Kosten und Bezahlung

Die Absolvierung der Fischerprüfung ist in Bayern nicht kostenfrei. Derzeit wird eine Prüfungsgebühr von 50 Euro erhoben. Zusatzoptionen wie z.B. die Änderung der Prüfungssprache oder eine Lesehilfe werden zu diesen 50 Euro hinzuaddiert. Die Kosten setzen sich aktuell wie folgt zusammen:

Grundgebühr 50 Euro
Prüfungssprache Englisch/Russisch + 16 Euro
Lesehilfe (Kopfhörer) + 16 Euro

Will z.B. ein Teilnehmer die Prüfung auf russisch absolvieren, so muss er eine Prüfungsgebühr von 66 Euro (50 Euro + 16 Euro) entrichten. Für andere Sprachen als deutsch/englisch/russisch besteht zudem die Möglichkeit, einen vereidigten Dolmetscher mitzubringen. Die Kosten für den Dolmetscher, die stark variieren können, müssen dabei vom Absolventen selbst entrichtet werden.

Zur Bezahlung der jeweiligen Gebühren stehen zwei Varianten zur Verfügung:

  1. Kreditkarte: Wenn Sie im Online-Portal die Bezahlvariante „Kreditkarte“ wählen, werden Sie auf die Seite eines ePayment Anbieters weitergeleitet. Geben Sie ihre Kreditkartendaten und ihre Kartenprüfnummer ein (i.d.R. 3 bis 4-stellig). Der große Vorteil dieser Methode liegt darin, dass die Zahlung im System sofort verbucht wird. Dementsprechend können Sie sich auch unmittelbar nach der Bezahlung zu einer Prüfung anmelden.
  2. Überweisung: Wählen Sie im Online-Portal statt der Kreditkarte die Überweisung, so werden Ihnen auf der nächsten Seite die Kontoinformationen des Empfängers mitgeteilt (Kontoinhaber, Verwendungszweck, IBAN, BIC, etc…). Bei dieser Zahlmethode dauert es laut der Seite der „Bayrischen Landesanstalt für Landwirtschaft“ ca. sechs Tage bis die Zahlung im System verbucht ist. Dementsprechend können Sie sich auch nicht sofort zu einer Prüfung anmelden, sondern müssen erst einmal diese Buchungsfrist abwarten.

Wir als Anbieter des Vorbereitungslehrganges bieten unseren Kursteilnehmern die Möglichkeit, ihre Prüfungsgebühren direkt an uns in bar zu bezahlen. Am Ende des Kurses machen wir dann eine Sammelüberweisung und melden diejenigen Teilnehmer, die bezahlt haben, für die Prüfung per Kreditkartenüberweisung an.

Wichtig: Verwechseln Sie bitte nicht die Prüfungskosten mit den Kosten für den Vorbereitungskurs. Die Prüfungsgebühren sind nicht in den Kurskosten enthalten!